Möglicher Investitionsstopp in der Baubranche

In Expert*innenkreisen wird die derzeitige Lage der Baubranche in Bezug auf den Krieg in der Ukraine, die anhaltende Corona-Krise und den damit zusammenhängenden verlangsamten Produktions- und Bauabläufen, kritisch eingeschätzt. 

Candidtor sabotiert die Energiewende – warum „Sanieren statt abreißen!“ der ökologisch bessere Weg ist

Die Investoren des Candidtors verkaufen ihr Projekt als ökologisch. Der Bau würde zu einer Verbesserung aller existierenden Bedingungen beitragen. Aber ist das wirklich so?

Der Ablauf und die Voraussetzungen der Einwohnerversammlungen 

Neben den jährlich stattfindenden Bürgerversammlungen besteht die Möglichkeit, für bestimmte Themen, die den Stadtbezirk betreffen, Einwohnerversammlungen durchzuführen. Im Unterschied zu den Bürgerversammlungen, werden die verabschiedeten Anträge nicht vom Stadtrat, sondern innerhalb von 3 Monaten vom Bezirksausschuss behandelt. Die Einwohnerversammlungen dienen uns als Nachbar*innen zur aktiven Teilnahme am politischen Tagesgeschäft auf kommunalpolitischer Basis. 

Wer steckt hinter den Investoren des Candidtors?

In der Öffentlichkeit erscheint als Investor und Projektentwickler der Pläne für das Candidtor vor allem die Immobilienfirma ehret+klein mit Sitz in Starnberg. Auf dem sogenannten Bürger*innen-Workshop im Mai 2022 charakterisierte sich Michael Ehret als harmloser Häuslebauer. Aber wer steckt alles hinter den Investoren?

Was verstehen wir unter Gentrifizierung?

Der Begriff der Gentrifizierung rückt in den letzten Jahrzehnten immer mehr in den Mittelpunkt der Politik und wird demnach auch in davon betroffenen Stadtvierteln häufiger diskutiert.